ecke_oben_links
ecke oben rechts
Sie befinden sich hier : Magazin > Ausgabe 111
Sie befinden sich hier : Magazin > Ausgabe 111

Themenübersicht 111

Download Leseprobe Ausgabe 111 als PDF [2,8 MB]

SUPERCOMPUTER - Die Computer Diplomatin

Meisterarchitekt Kieselalge

Im Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane werden neben

Matthias Becker:

Mechanische Messmaschine

Ein Roboter bestimmt den Inhalt einer Fläche - Aus einem Lego-Mindstorms-Set wurde ein Roboter gebaut und programmiert, der durch selbstständiges Umfahren einer beliebigen Fläche deren Umfang und mit Hilfe von Integration deren Inhalt berechnen kann. Neu ist hier im Vergleich zu den seit 200 Jahren existenten Planimetern, dass die Maschine nicht von Hand geführt wird, sondern völlig autonom arbeitet.

Federico Burisch:

Mein interaktives Physikheft

Von der Auswahl der richtigen Materialien bis zum praktischen Einsatz gemalter Vorwiderstände für LEDs zeigen die Versuche wie vielfältig ein Bleistift sein kann. Das "interaktive Physikheft" mit Papierschaltern, Widerständen, Kondensatoren und anderen Bauelementen aus Bleistiftstrichen enthält auch einen Papierlautsprecher aus Silberfarbe.

Luca Keser, Severin Müller:

Find the way! - Automatisierung des Kugel-Labyrinth Geschicklichkeitsspiels

Beim Kugel-Labyrinth bewegt der Spieler eine Kugel durch ein Labyrinth ins Ziel, in dem er die Neigung der Fläche verändert. Wir haben dieses Spiel automatisiert: Der Spieler baut ein Labyrinth auf, legt die Kugel an den Start und startet das Spiel. Die Kugel wird dann ohne weitere Hilfe von außen ans Ziel gebracht. 

Julian Rühle, Lukas Grosch:

Wärmeklau im Wohngebiet

Wärmepumpen heizen Innenräume, indem sie den Erdboden oder die Außenluft kühlen. Wir haben uns gefragt, wie sehr Luftwärmepumpen Temperaturen im Wohngebiet verändern. Dafür haben wir für ein Wohngebiet in verschiedenen Situationen Wärmebilanzen berechnet sowie mehrere Temperaturmessungen um aktive Luftwärmepumpen durchgeführt. Den Abkühlungseffekt konnten wir dabei eindeutig nachweisen.

Dennis Zisselsberger, Tim Königl:

Der Wunderkerzenrotor

Wir beschäftigten uns mit der Fragestellung, ob man alleine durch die Kraft von Wunderkerzen einen Rotor betreiben kann. Ein experimenteller Aufbau wurde realisiert und optimiert. Eine Hochgeschwindigkeitskamera half bei der genauen Analyse. Wir bestimmten die Winkelgeschwindigkeit und verglichen diese mit den theoretischen Werten aus einer Simulation.

Geoinformatik erleichtert die Planung von Städten

Wie wird man eigentlich Geoinformatiker? Die Wissenschaftlerin Eva Klien arbeitet mit Geodaten aus Handy, Navi und Co. Dabei entstehen zum Beispiel 3D-Stadtmodelle.

ecke unten links
ecke unten rechts