ecke_oben_links
ecke oben rechts
Sie befinden sich hier : Ausgabe 102
Sie befinden sich hier : Ausgabe 102

Themenübersicht Ausgabe Nr. 102

Download Leseprobe 102 als PDF [2,1 MB]

Chemische Speicher: Von fossilen zu erneuerbaren Energieträgern

Chemische Energieträger dienen der Erzeugung von Wärme, mechanischer und elektrischer Energie. Fossile Energieträger haben sich im Laufe der Erdgeschichte aus abgestorbener Biomasse gebildet, zu den nachwachsenden Rohstoffen wiederum zählen Pflanzen und verschiedene organische Reststoffe, die für die energetische und industrielle Nutzung teils noch aufbereitet werden. 

MINT-Nachwuchs bei Fraunhofer: Ein Treffen der Community

MINT-interessierte SchülerInnen und Studierende können bei Fraunhofer verschiedene Nachwuchsförderprogramme durchlaufen. Vielen kommen wieder, weil sie hier auf Gleichgesinnte treffen und sowohl Inspirtaion als auch Beratung für ihren Weg durch Abi und Studium finden. Zuletzt bei "Talent Take Off-Vernetzen 2014" (TTO) Ende Juni in Berlin.

 

Elisabeth Bergfelder, Richard Kosub:

Automatisch im Gleichgewicht

Um auf einem Einrad fahren zu können, muss man lange üben. Gut, wenn man beim Ausbalancieren nach vorne und hinten technische Unterstützung hat.

Tamara Fingerlin:

Carpe Noctem - Bewusst im Traum

Im Klartraum ist man sich des Traumzustandes bewusst und kann frei handeln. Mit welchen Techniken Klarträume bewusst herbeigeführt werden können, wurde untersucht.

Luzia Kilwing:

Per Nanotaxi in die Zelle

Medikamente genau an dem Ort im Körper zu platzieren, wo sie wirken sollen, ist ein lang gehegter Traum der Mediziner. Mit magnetischen Nanopratikeln könnte dieser wahr werden.

Christopher Seibel, Jonas Witzenrath:

Mit Wassertropfen Hochspannung erzeugen

Ein Kelvingenerator erzeugt über heruntertropfendes Wasser eine Ladungstrennung und damit eine Hochspannung. Aber kann er auch als Stromquelle genutzt werden?

Theresa Zeisner:

Dendritische Kristallisation von Salzen

Kristalle, die stark verzweigt kristallisieren, nennt man dendritische Kristalle. Versuche mit Salzen zeigen, welche Parameter bei der dendritischen Kristallisation eine Rolle spielen.

Informatik - mit vielfältigen Berufsperspektiven in die Zukunft

Die Informatik hat sich zu einem bunten Berufsfeld entwickelt. Ihre Anwengungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und es gibt kaum ein Fachgebiet, in dem Informatik nicht in der einen oder anderen Form zum Einsatz kommt. Das eröffnet vielfältige Kombinationsmöglichkeiten die besonders von Frauen geschätzt werden.

 

Forschung unter Strom

Der Ausbau intelligenter Stromnetze, die Erforschung der Elektromobilität und die Entwicklung neuartiger Klimastrategien für Ballungszentren, dies alles sind wichtige Felder der innovatioven Energieforschung. Bis zum Jahr 2050 könnten diese Forschungen einen erheblichen Beitrag dazu leisten, die Treibhausemissionen im Vergleich zu 1990 um 80 bis 95 Prozent zu reduzieren.

 

ecke unten links
ecke unten rechts