ecke_oben_links
ecke oben rechts
Sie befinden sich hier : Ausgabe 106
Sie befinden sich hier : Ausgabe 106

Themenübersicht Ausgabe Nr. 106

Download Leseprobe Ausgabe 106 als PDF [4,5 MB]

Extrem Wetter und Klimawandel

Hitze, Stürme, Hochwasser: Extreme Wetterereignisse und der Klimawandel - "Afrika-Sommer bringt bis zu 38 Grad", "Weltweit Hunderttausende Tote durch extremes Wetter", "Passau erlebt eine Jahrtausend-Flut": So titelten deutsche Zeitungen im Sommer 2013. Solche zugespitzten Schlagzeilen erregen Aufmerksamkeit. Bei vielen Schülerinnen und Schülern aber können sie auch Ängste auslösen und Fragen aufwerfen. "Müssen wir häufiger mit Stürmen, Hitzewellern und Hochwasser rechnen? Hat das etwas mit dem Klimawandel zu tun? Ist der Mensch daran schuld? Und: Kann ich überhaupt etwas machen?"

Felicitas Kaplar, Antonia Hartmann:

Die zwei Gesichter des Methans

Nicht nur Reisfelder emittieren Methan, sondern auch Wiesen und Äcker bei Staunässe. Die dafür verantwortlichen Bakterien kann man zur Methangewinnung aus Kohlenstoffdioxid und Wasserstoff nutzen.

Alexander Buggisch, Nicolas Hayen, Tim Lüdemann:

Strategiespiel mit Computerhirn

Bei Quixo gewinnt, wer zuerst fünf Steine in einer Reihe hat. Für die Programmierung eines starken Computergegners wurden Methoden der Künstlichen Intelligenz angewendet.

Florian Proske, Ludwig Kircher:

Langes Leuchten

Bei einer Induktionstaschenlampe wird Bewegungsenergie in elektrische Energie umgewandelt, die in Kondensatoren gespeichert wird. Auf Grund systematischer Messungen konnte der Aufbau optimiert werden.

Sophie Anna von Waldkirch:

Welche Pflanzen bevorzugen die Bienen im Gäu?

Unter dem Mikroskop sind Blütenpollen faszinierende Objekte. Aus dieser Faszination wurde eine systematische Arbeit zur Zusammensetzung eines Honigs. 

André Maciej Warzecha:

Krebsstammzellen - Die Wurzel des Bösen

Therapieresistente Krebstumorstammzellen könnten die Ursache für erneutes Tumorwachstum nach scheinbar erfolgreicher Therapie sein. In verschiedenen Zelllinien wird nach solchen Stammzellen gesucht.

Wissenschaftsjahr: Stadtlärm: Weniger Stress in der Stadt von morgen

Die Straßenbahn klingelt. Der Verkehr rauscht vorbei. Am U-Bahnhof spielt der Straßenmusiker. Im Straßencafé amüsieren sich Nachtschwärmer: So vielfältig die Geräuschkulisse unserer Städte ist, so laut geht es täglich auf unseren Straßen zu. Rund sechs Milionen Deutsche in Städten sind sogar Lärmwerten ausgesetzt, die Erkrankungen befürchten lassen. Doch was ist Lärm überhaupt und wie kann er beeinflusst werden?

Studienwahlkurs: Mehr Pfeile im Köcher

Ihr macht in ein oder zwei Jahren Abi? Dann denkt ihr jetzt wahrscheinlich über eure Zukunft nach. Die einen wissen längst, was sie werden möchten, andere quälen sich mit der Entscheidung oder der Angst, dem Wunschfach nicht gewachsen zu sein. Der Studienwahlkurs "Talent Take Off - Einsteigen" (TTO) von Fraunhofer bietet Orientierung.

ecke unten links
ecke unten rechts