ecke_oben_links
ecke oben rechts
Sie befinden sich hier : Presse
Sie befinden sich hier : Presse

Presseinformationen

 

Donnerstag, 05.06.2011

Happy Birthday Junge Wissenschaft:

Magazin für Nachwuchswissenschaftler feiert 25-jähriges Jubiläum

 

Es war bereits vor einem Vierteljahrhundert als der bereits verstorbene Eduard-Rhein-Preisträger Prof. Dr. Paul Dobrinski die erste Ausgabe der Zeitschrift „Junge Wissenschaft – Jugend forscht in Natur und Technik“ herausgab. Seitdem wurden in 90 Ausgaben über 650 Arbeiten von jungen Nachwuchsforschern aus dem MINT-Bereich veröffentlicht. Damit leistet das nun vom Verlag Junge Wissenschaft herausgegebene Magazin einen großen Beitrag zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

 

Eine Industrienation wie Deutschland, deren Wohlstand auf der Wettbewerbsfähigkeit ihrer Wirtschaft beruht, braucht talentierten Nachwuchs. Das dachte sich auch 1986 der Physikprofessor Paul Dobrinski und gründete das Magazin „Junge Wissenschaft“. Die Zeitschrift publiziert viermal im Jahr begutachtete wissenschaftliche Beiträge junger Nachwuchsforscher bis zu einem Alter von 23 Jahren aus den Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Damit ermöglicht die „Junge Wissenschaft“ Nachwuchstalenten die Publikation ihrer ersten eigenen Forschungsprojekte, die vorher von renommierten Wissenschaftlern begutachtet werden. Zudem ermutigen die interessanten Artikel auch weitere Jugendliche, eigene Forschungen durchzuführen und zu veröffentlichen. Seit Übernahme des Verlags durch den „Verlag Junge Wissenschaft“ konnten die Auflagen auf 10.000 Exemplare gesteigert werden. Somit leistet die Zeitschrift einen aktiven Beitrag, um dem Nachwuchsmangel in den MINT-Fächern entgegenzuwirken. 

 

Veränderungen in 25 Jahren

Während die „Junge Wissenschaft“ in ihren Gründerjahren noch in schwarz-weiß erschien, erstrahlt sie seit 2002 vollständig in Farbe. Auch auf Verlagsseite hat sich etwas getan. Seit 2007 wird die Zeitschrift vom Verlag Junge Wissenschaft, Athanasios Roussidis verlegt, der die Zeitschrift um ein Magazin mit Informationen zur Studien- und Berufswahl, Neuigkeiten aus MINT, wissenschaftlichen Wettbewerben, Buchrezensionen und aktuellen Themen aus der Wissenschaft erweitert hat.

 

Finanzielle Unterstützung

Die Ausgabe der Zeitschrift an Schulen ist nur mit Sponsoren und Förderern möglich. So hat im Jahr 2008 der bereits verstorbene Lehrbuchautor und emeritierte Professor für Physikdidaktik Dr. Wilfried Kuhn 90.000 Euro an die Stiftung „Jugend forscht e.V.“ gespendet, die dem „Verlag Junge Wissenschaft“ zu Gute gekommen ist. Mit seiner Spende konnte drei Jahre lang ein Abonnement der „Jungen Wissenschaft“ für 1.000 Betreuungslehrer von „Jugend forscht e.V.“ finanziert werden. Damit auch in den nächsten 25 Jahren Schüler und Studenten das Magazin lesen und zu eigenen Forschungen angeregt werden können, benötigt der „Verlag Junge Wissenschaft“ Unterstützung. „Die Ausbildung und Förderung junger Menschen im Bereich von Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Technik sehen ich als eine entscheidende Aufgabe zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland. Die „Junge Wissenschaft“ leistet durch die Unterstützung und Förderung der Erstveröffentlichungen junger und vor allem talentierter Nachwuchsforscher einen großen Beitrag, die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft zu sichern. Für den Erfolg der Zeitschrift in den letzten Jahren, danke ich deshalb unseren Abonnenten und Anzeigenkunden. Damit die Zeitschrift auch in den nächsten Jahren noch möglichst lange der Wissenschaft und Wirtschaft und damit der ganzen Gesellschaft unseres Landes von Nutzen ist, wünsche ich mir, dass mehr Unternehmen zusammen mit der „Jungen Wissenschaft“ wissenschaftlichen Nachwuchs fördern“, so Athanasios Roussidis, Inhaber des „Verlag Junge Wissenschaft.“

 

Über den „Verlag Junge Wissenschaft“

Seit Oktober 2007 wird das Magazin „Junge Wissenschaft – Jugend forscht in Natur und Technik“ vom Düsseldorfer „Verlag Junge Wissenschaft“ in Kooperation mit der Deutschen Hochschulwerbung herausgegeben. Die Junge Wissenschaft erscheint viermal im Jahr und ist ausschließlich über den Verlag erhältlich.

 

 

Pressekontakt für Rückfragen:

 

Verlag Junge Wissenschaft
Objektleitung
Frau Areti Karathanasi
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

Tel.: +49 (0) 211 / 38 54 89 12

Fax: +49 (0) 211 / 38 54 89 29

E-Mail: a.karathanasi(at)verlag-jungewissenschaft.de

ecke unten links
ecke unten rechts